Klimaschutz in Aichwald

Die gravierenden Folgen des Klimawandels zeigen sich weltweit, aber auch hierzulande - auf kommunaler Ebene.
Längst findet die Energiewende nicht mehr übergeordnet, sondern vielmehr ganz konkret in den Kommunen statt. Um heutigen und kommenden Generationen ein energieeffizientes, emissionsgemindertes und dezentral versorgtes Gemeinwesen und damit dauerhaft Lebensqualität zu bieten, müssen Kommunen reagieren.

Auch die Gemeinde Aichwald leistet einen Beitrag in Sachen Klimaschutz:

Klimaschutzkonzept

Integriertes Klimaschutzkonzept für die Gemeinde Aichwald: Mai 2015 – Februar 2016

Ziel und Motivation des Integrierten Klimaschutzkonzepts

Um heutigen und kommenden Generationen ein energieeffizientes, emissionsgemindertes und dezentral versorgtes Gemeinwesen und damit dauerhaft Lebensqualität zu bieten, müssen Kommunen reagieren.
Ein Instrument zur Erreichung der nationalen Klimaschutzziele ist das Integrierte Klimaschutzkonzept auf Basis der BMU-Klimaschutzinitiative.
Hierbei kann die Gemeinde Aichwald nicht nur von vielseitigen CO2-Einsparmöglichkeiten, sondern zusätzlich von vielen Fördermöglichkeiten profitieren.

Ziel sind konkrete, gemeinschaftlich getragene Projekte zur Verbrauchs- und Emissionsreduzierung, die unsere individuellen Rahmenbedingungen im Gemeindegebiet Aichwald berücksichtigen. Zentrales Element bildet die konsequente Einbindung vorhandener Kompetenzen und bürgerschaftlichen Engagements vor Ort. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bürgerinnen und Bürger sowie die jeweiligen lokalen Akteure.

Klimaschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe.
Dementsprechend soll in Zusammenarbeit der Gemeinde sowie deren Akteure ein „Leitbild Energiezukunft“ erarbeitet werden. Dabei steht der Dialog zur Bürgerschaft und sämtlichen Akteuren im Vordergrund. Konkrete Anregungen, Ideen und Vorschläge aus dem Bürgerbeteiligungsprozess bilden den Grundstein für die Ableitung gemeinsam formulierter Maßnahmen und den Inhalt des Leitbildes.

Rahmenbedingungen:

Vorhabentitel: „Integriertes Klimaschutzkonzept für die Gemeinde Aichwald“

Zuwendungsempfänger: Gemeinde Aichwald, Seestr. 8, 73773 Aichwald

Laufzeit: 04.05.2015 – 29.02.2016

Projektpartner: EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Adolf-Pirrung-Str. 7, 88400 Biberach

Was bisher geschah:

Am Dienstag, 14. Juli 2015 fand im Rathaus Aichwald eine öffentliche Auftaktveranstaltung statt, bei der das Konzept erstmals der Bürgerschaft vorgestellt wurde. Am 15. Oktober 2015 folgte ein öffentlicher Workshop im Aichwalder Rathaus. In Folge daraus wurde ein Leitbild für das Klimaschutzkonzept der Gemeinde Aichwald entwickelt. Im Januar 2016 stimmt der Gemeinderat dem ausgearbeiteten Klimaschutzkonzept zu. 

Unterlagen zum Download

  • Präsentation (4,395 MB) zur Auftaktveranstaltung am 15.07.2015 von Dr. Jörg Scholtes (EnBW AG)
  • Protokoll zur Auftaktveranstaltung am 15.07.2015  
  • Protokoll (3,861 MB) zum öffentlichen Workshop am 15. Oktober 2015

Klimaschutzpakt

Zur Unterstützung der Kommunen bei ihren Klimaschutzbemühungen konnte das Land Ende 2015 gemeinsam mit den kommunalen Landesverbänden einen Klimaschutzpakt vereinbaren. Darin bekennen sich die Parteien zur Vorbildwirkung der öffentlichen Hand beim Klimaschutz und zu den Zielen des Klimaschutzgesetzes.
Um die Wirkung des Paktes zu verstärken, können Gemeinden, Städte und Landkreise den Klimaschutzpakt mit einer Erklärung unterstützen.

Die Gemeinde Aichwald ist offizielle Unterstützerin des Klimaschutzpakts.  
Damit festigen wir für unsere Kommune die Grundlage, die bereits ergriffenen Maßnahmen im Klimaschutz weiter auszubauen und mit Leben zu füllen.
  
Mittlerweile haben über 160 Gemeinden, Städte und Landkreise eine unterstützende Erklärung abgegeben. 

Landkarte der Unterstützer des Klimaschutzpaktes (2,211 MB)(Stand: Mai 2017)

Logo Klimaschutzpakt Baden-Württemberg

Teilerneuerung der Straßenbeleuchtung auf LED-Leuchten

Aichwald hat aktuell 569 der insgesamt 1.391 Straßenlaternen auf LED-Technik umgerüstet

Ziel und Motivation für die Teilerneuerung der Straßenbeleuchtung in Aichwald auf LED-Leuchten

Im Rahmen der Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMU) hat die Gemeinde Aichwald einen Zuschuss für den Austausch der teilweise über 30 Jahre alten Straßenleuchten gegen moderne und intelligente LED Außenleuchten beantragt. Im ausgeschriebenen Förderbereich „Klimaschutz bei der LED- Außen- und Straßenbeleuchtung sowie bei LED- Lichtsignalanlagen“ werden 20% der zuwendungsfähigen Ausgaben vom Bund übernommen, wenn die CO2-Emissionen um mindestens 70% gegenüber dem Ist-Zustand gemindert werden können.

Mit der geplanten Umstellung von 228 alten Natriumdampflampen auf LED-Leuchten wird das geforderte Einsparpotenzial erreicht. Darüber hinaus werden durch langlebige LED Techniken die Wartungskosten gesenkt, die zusätzlich durch eine Garantieleistung auf LEDs und Elektronik des Herstellers reduziert werden können

Die Gemeinde Aichwald schützt mit diesem Projekt das Klima: Insgesamt werden hierdurch 798 Tonnen CO2 eingespart.

Rahmenbedingungen

Vorhabentitel: „Sanierung der Straßenbeleuchtung in 73773 Aichwald“

Zuwendungsempfänger: Gemeinde Aichwald, Seestraße 8, 73773 Aichwald

Laufzeit: 01.07.2016 – 30.09.2017

Projektpartner: Omexom GA Süd GmbH; Strohgäusstraße 8, 73765 Neuhausen

Förderkennzeichen: 03K03557

1. Aichwalder Klimatag

Am Freitag, 19. Mai verwandelte sich der Rathausplatz in Schanbach in die Kulisse des 1. Aichwalder Klimatages

Bereits früh am Morgen begannen die Aufbauarbeiten auf dem Rathausplatz. Die Pavillons wurden aufgestellt, die Technik installiert und anschließend folgte die liebevolle Dekoration der einzelnen Stände. Nur eins fehlte – und das war die Sonne. Diese versteckte sich lieber hinter dunklen Wolken und pünktlich zu Beginn der Veranstaltung begann es zu regnen. Doch davon ließen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Aichwalder Klimatags nicht beeindrucken und hielten tapfer durch.

Beim 1. Aichwalder Klimatag war einiges geboten:

  • Beim Stand des Kinderhauses „Farbenzauber“ konnten Öko-Tragetaschen mit Farben bedruckt werden
  • Die Gemeinde Aichwald gab Einblicke in aktuelle Projekte zum Thema Klimaschutz
  • Auf ihrem Büchertisch stellte die Bücherei Aichwald passend zum Thema lesenswerte Bücher aus.
  • Am Stand der Stadtwerke Esslingen konnten Kinder und Erwachsene „Samenbomben“ selbst herstellen
  • Bei Stand der Bio-Imkerei Goldblüte erfuhr man, wie ein Bienenkasten von innen aussieht, wie Bienen Honig machen und wie wichtig die fleißigen Multi-Talente für die Natur und den Menschen sind
  • Beim Waldkindergarten „Aichhörnchen“ konnte ein „Baum-Quiz“ gelöst werden und die Kinder gaben die „Raupe Nimmersatt“ zum Besten.
  • Das Team der e-Bike Welt verfügte über Expertenwissen zu e-Bikes und Pedelecs und präsentierte die verschiedenen Modelle
  • Die Mitglieder des Bürgerbus informierten über aktuelle Fragen zum Bürgerbus Aichwald
  • Der Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen informierte zum Thema Carsharing und präsentiert das Mobilitätskonzept „Mitfahrbänkle“.
  • Für kulinarische Freuden sorgten Naturkost Bäder, Gianluca’s Pizzamobil sowie das Kaffeemobil

Veranstaltet wurde der 1. Aichwalder Klimatag von der Gemeinde Aichwald, gemeinsam mit den Stadtwerken Esslingen (SWE)

Windenergie

Am 24. Oktober 2013 fand eine Bürgerversammlung in der Schurwaldhalle zum Thema Windenergie auf dem Schurwald statt. Die Anregungen der Bürgerschaft aus der Bürgerversammlung wurden in der Gemeinderatssitzung am 18. November 2013 zur Kenntnis genommen.

Anlagen zum Protokoll:

Leitbild "Energiezukunft 2025 für Aichwald"

Präambel

  1. Vor dem Hintergrund übergeordneter Energieeffizienz- und Klimaschutzzielen will die Gemeinde Aichwald den Erfordernissen der Zeit gerecht werden und Ihre Energiezukunft gemeinsam mit Ihren Bürgerinnen und Bürgern und lokalen Akteuren nachhaltig gestalten.
  2. Ziel ist ein energieeffizientes, emissionsgemindertes, dezentral versorgtes Gemeinwesen, das seinen Bürgern Lebensqualität – für heutige und kommende Generationen - bietet. Die Gemeinde Aichwald sieht Ihre Bürgerinnen und Bürger dabei als wichtige Partner auf dem Weg zur Energiewende.
  3. In enger Zusammenarbeit mit Gemeinderat, Bürgerschaft und Verwaltung entstand mit der Unterstützung von Partnern das Leitbild „Energiezukunft 2025 für Aichwald“.
  4. Das Leitbild wurde im Rahmen des Integrierten Klimaschutzkonzept Aichwald erstellt und konzentriert sich auf den Teilsektor Energie. Der Klimaschutzansatz geht inhaltlich deutlich weiter und wird deshalb in Form von Maßnahmen im Konzept vertieft aufgegriffen.
  5. Die Gemeinde Aichwald überprüft erstmals im Jahr 2020, ob die erforderlichen Voraussetzungen zur Umsetzung des energiepolitischen Leitbilds sichergestellt sind. In diesem Rahmen wird das Intervall bis zur nächsten Überprüfung festgelegt. Bei Bedarf wird das Leitbild überarbeitet und mit einem erneuten Gemeinderatsbeschluss aktualisiert.

Kontakt

Gemeindeverwaltung Aichwald
Seestraße 8
73773 Aichwald

Tel.: 0711 / 36 909 - 0
Fax: 0711 / 36 909 - 18
E-Mail: info@aichwald.de

Sprechzeiten: Mo, Di, Do, Fr   8 - 12 Uhr
Mi                    16 - 18 Uhr

Erweiterte Sprechzeiten Bürgeramt: (mit Standes- und Sozialamt)
Di     7 - 12 Uhr
Mi   16 - 19 Uhr
Fr     8 - 14 Uhr

Kartenansicht & Übersicht

Kontakt

Gemeindeverwaltung
Seestraße 8, 73773 Aichwald
Tel.:  0711 / 36 909 - 0
Fax.: 0711 / 36 909 - 18
E-Mail: info@aichwald.de

Öffnungszeiten

Sprechzeiten
Mo. 8.00 - 12.00 Uhr
Di. 8.00 - 12.00 Uhr
Mi. 16.00 - 18.00 Uhr
Do. 8.00 - 12.00 Uhr
Fr. 8.00 - 12.00 Uhr
Sprechzeiten (Bürgeramt)
Di. 7.00 - 12.00 Uhr
Mi. 16.00 - 19.00 Uhr
Fr. 8.00 - 14.00 Uhr

Amtsblatt (3,857 MB)