Startseite > Leben & Wohnen > Aktuelles zum Thema Coronavirus

Informationen zum Coronavirus

Im Dezember 2019 wurde erstmals in der chinesischen Großstadt Wuhan der Ausbruch des Coronavirus registriert. Um einer Ausbreitung entgegenzuwirken, rief die Weltgesundheitsorganisation am 30. Januar 2020 die internationale Gesundheitsnotlage aus.  

Im Folgenden möchte die Gemeindeverwaltung für die Bürgerinnen und Bürger von Aichwald die wichtigsten Informationen rund um das Coronavirus bereitstellen, insbesondere aktuelle Pressemitteilungen, weiterführende Links und wichtige Telefonnummern.

Aktuelles

Landesregierung ändert Corona-Verordnung erneut

Mit Beschluss vom 9. Juni 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert.
Die Änderungen treten am Mittwoch, den 10. Juni 2020, bzw. am Montag, den 15. Juni 2020, in Kraft.

Die wesentlichen Änderungen vom 9. Juni:

  • Bereits seit dem 9. Juni sind Feiern mit maximal 99 Teilnehmenden wieder möglich. Die CoronaVO für private Veranstaltungen (25,2 KB) regelt, unter welchen Bedingungen.
  • Die Corona-Verordnug des Landes wird mit Ausnahme des § 4a (Einrichtungen nach § 111a SGB V) bis einschließlich 30. Juni verlängert. § 4a tritt mit Ablauf des 14. Juni außer Kraft.
  • Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist künftig in einer Gruppe mit Angehörigen von bis zu zwei Haushalten oder bis zu zehn Personen gestattet. Bisher durfte man sich im öffentlichen Raum nur mit den Personen eines weiteren Haushalts treffen.
  • Bei Veranstaltungen und sonstige Ansammlungen außerhalb des öffentlichen Raums dürfen sich jetzt bis zu 20 statt bisher nur zehn Personen aus mehreren Haushalten treffen oder ohne zahlenmäßige Beschränkung, wenn alle Personen miteinander verwandt sind.
  • Das Sozialministerium kann nun auch Verordnungen für Veranstaltungen mit bis zu 500 Teilnehmenden erlassen.
  • Die Verordnungsermächtigung für Hygienevorgaben für Bäder (116,9 KB) wird auf Saunen (109,8 KB) erweitert.
  • Ab 15. Juni wird der Betrieb von Reisebussen im touristischen Verkehr wieder erlaubt, wenn und soweit der Betrieb durch Rechtsverordnung zugelassen ist.

Allgemeine Informationen

Verordnungen und Bekanntmachungen

CoronaVO & Auslegungshinweise

CoronaVO & Auslegungshinweise

Bildung und Betreuung

Schulen

  • CoronaVO Schule (39,1 KB) Verordnung des Kultusministeriums über die Wiederaufnahme des Schulbetriebs
  • Corona-Pandemie-Prüfungsverordnung (174,9 KB)Verordnung des Kultusministeriums zur Regelung der Besonderheiten bei der Leistungsfeststellung der Schulen und der Durchführung der schulischen Abschlussprüfungen im Schuljahr 2019/2020, den Versetzungsentscheidungen und Niveauzuordnungen, den Beratungen schulischer Gremien sowie der Lehrkräfteausbildung und -prüfung
  • Hygienehinweise für Schulen (207,4 KB)

Kita´s

  • CoronaVO-Kita (14,7 KB)
    Verordnung über den Betrieb der Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen unter Pandemiebedingungen
  • Schutzhinweise (180,3 KB)
    für die Betreuung in Kindertagespflege und Kindertageseinrichtungen während der Coronapandemie

Jugend(sozial)arbeit

Außerschulische Bildung

Außerschulische Bildung

  • CoronaVO Musik- und Jugendkunstschulen (87,6 KB)Verordnung des Sozialministeriums und des Kultusministeriums über die Wiederaufnahme des Betriebs in den Musikschulen und Jugendkunstschulen

Besonders gefährderte Personen

Besonders gefährdete Personen

  • CoronaVO Werkstätten für Menschen mit Behinderungen (125 KB)Verordnung des Sozialministeriums zur Einschränkung des Betriebs von Werkstätten für Menschen mit Behinderungen und anderen Angeboten zur Eindämmung der Infektionen mit Sars-CoV-2
  • CoronaVO Besuchsregelungen (128,7 KB)
    Verordnung des Sozialministeriums über Besuchsregelungen in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und vergleichbaren Einrichtungen
  • CoronaVO Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen (146,6 KB)
    Verordnung des Sozialministeriums zur Eindämmung von Übertragungen des Virus SARS-CoV-2 (Coronavirus) in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und vergleichbaren Einrichtungen sowie Unterstützungsangeboten im Vor- und Umfeld von Pflege 
  • Handlungsempfehlungen (292 KB)
    für einen eingeschränkten Betrieb von Einrichtungen der Tages- und Nachtpflege nach § 71 SGB XI
  • Handlungsempfehlungen (291,6 KB)
    zur Durchführung von eingeschränkten Gruppenangeboten der Unterstützungsangebote im Alltag, Initiativen des Ehrenamts sowie der Selbsthilfe nach §§ 45a ff. Sozialgesetzbuch (SGB) XI

Dienstleistungen

Dienstleistungen

Für diesen Bereich gelten die allgemeinen Regelungen der CoronaVO (155,7 KB)

Sport

Sport

  • CoronaVO Sport (111,6 KB)
    Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über die Sportausübung 

Freizeit, Kultur & Soziales

Freizeit, Kultur & Soziales

Für alle weiteren Bereiche gelten die allgemeinen Regelungen der CoronaVO (155,7 KB)

Tourismus

Tourismus

  • CoronaVO Beherbergungsverbot (83,6 KB)
    Verordnung des Wirtschaftsministeriums und des Sozialministeriums zur Eindämmung von Übertragungen des Corona-Virus (SARS-CoV-2) durch Beherbergungsverbote
  • CoronaVO Reisebusse (89,6 KB)Verordnung des Sozialministeriums und des Verkehrsministeriums zur Eindämmung von Übertragungen des Corona-Virus (SARS-CoV-2) in Reisebussen

Für alle weiteren Bereiche gelten Sie allgemeinen Regelungen der CoronaVO (155,7 KB)

Einreise

Einreise

  • CoronaVO Einreise-Quarantäne (124,3 KB)Verordnung des Sozialministeriums zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Eindämmung des Virus SARS-Cov-2
  • CoronaVO Einreise-Quarantäne - Änderung (9,4 KB) (Verlängerung bis 14.07.2020)Verordnung des Sozialministeriums zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Eindämmung des Virus SARS-Cov-2

Gottesdienste, religiöse Veranstaltungen & Bestattungen

Gottesdienste, religiöse Veranstaltungen & Bestattungen

Hier gelten die allgemeinen Regelungen der CoronaVO (155,7 KB)

Weitere Maßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz

Weitere Maßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz

  • CoronaVO Datenverarbeitung (323,5 KB)
    Verordnung des Sozialministeriums und des Innenministeriums zur Verarbeitung personenbezogener Daten zwischen Gesundheitsbehörden, Ortspolizeibehörden und Polizeivollzugsdienst aus Gründen des Infektionsschutzes
  • CoronaVO Auftragsverarbeitung (116,1 KB)
    Verordnung des Sozialministeriums und des Innenministeriums über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Corona-Verordnung Datenverarbeitung durch das Landesgesundheitsamt für die Gesundheitsämter und die   Ortspolizeibehörden

Landratsamt

Gesundheitsamt

Ordnungswidrigkeiten

Ordnungswidrigkeiten

Ordnungswidrig (gem. CoronaVO) im Sinne des § 73 Absatz 1a Nummer 24 des Infektionsschutzgesetzes handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig

  1. entgegen § 3 Absatz 1 Satz 1 sich im öffentlichen Raum aufhält,
  2. entgegen § 3 Absatz 1 Satz 3 oder § 4 Absatz 3 Satz 1 keine Mund-Nasen-Bedeckung trägt,
  3. entgegen § 3 Absatz 2 an einer Veranstaltung oder sonstigen Ansammlung von jeweils mehr als zwanzig Personen teilnimmt,
  4. entgegen § 3 Absatz 7 Auflagen zum Schutz vor Infektionen nicht einhält,
  5. entgegen § 4 Absatz 1 eine Einrichtung betreibt,
  6. entgegen § 4 Absatz 3 Satz 4 nicht darauf hinwirkt, dass zwischen Personen ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird
  7. entgegen § 5 Absatz 1 Satz 1 einen ihm zugewiesenen Unterbringungs- und Versorgungsbereich verlässt, 
  8. entgegen § 6 Absätze 1, 2 und 4 eine der dort genannten Einrichtungen betritt, 
  9. entgegen § 6 Absatz 8 Betreuungs- und Unterstützungsangebote im Vor- und Umfeld von Pflege anbietet oder
  10. entgegen § 7 eine der genannten Einrichtungen betritt.

Bußgeldkatalog
für Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz im Zusammenhang mit der CoronaVO

Wichtige Telefonnummern und Kontakte

Wichtige Telefonnummern und Kontakte

Corona Hotline Alle Einwohner des Landkreises können sich über die Voraussetzungen für die Nutzung der Cornona-Abstrichzentren (CAZ) und andere Fragen zu Corona informieren.

Telefon: 0711 / 3902 41966

Die Corona-Hotline ist erreichbar:
Mo - Mi: 08:00 - 15:00 Uhr
Do:         08:00 - 18:00 Uhr
Fr:          08:00 - 12:00 Uhr

Website Gesundheitsamt Landkreis Esslingen

Landesgesundheitsamt Für alle Fragen zum Coronavirus hat das Landesgesundheitsamt im Regierungspräsidium Stuttgart eine Hotline für Rat suchende Bürgerinnen und Bürger eingerichtet.

Telefon: 0711 / 904-39555

Erreichbarkeit:
Mo - So:  09:00 - 18:00 Uhr

Website Landesgesundheitsamt

Ärztlicher Bereitschaftsdienst Wenden Sie sich telefonisch an Ihren Hausarzt oder wählen Sie die 116 117 - die Nummer des Ärztlichen Bereitschaftsdienst -, wenn Sie Sorge haben, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben.
Hier finden Sie eine weitere Auswahl von Hotlines, die bundesweit zum Thema Coronavirus informieren.

  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland
    Tel.: 0800 / 011 77 22
  • Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon)
    Tel.: 030 / 346 465 100
  • Allgemeine Erstinformation und Kontaktvermittlung
    Behördennummer 115
    Website Behördennummer 115
  • Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
    Fax: 030 / 340 60 66 – 07
    E-Mail: info.deaf@bmg.bund.de
    E-Mai: info.gehoerlos@bmg.bund.de
  • Gebärdentelefon (Videotelefonie)
    Website

Erreichbarkeit der Gemeindeverwaltung

Erreichbarkeit der Gemeindeverwaltung

Seit Montag, 4. Mai 2020 ist das Aichwalder Rathaus für den Publikumsverkehr wieder geöffnet.

Damit nicht zu viele Besucher gleichzeitig im Rathaus erscheinen und damit die geltenden Distanzvorschriften eingehalten werden könnten, ist der Zutritt zum Rathaus jedoch weiterhin nur nach Terminvereinbarung möglich.

Wenn Sie persönlich erscheinen müssen, vereinbaren Sie bitte vorab telefonisch oder per E-Mail einen Termin mit dem/der entsprechenden Sachbearbeiter/in und kommen Sie dann unbedingt pünktlich zu dem ausgemachten Termin ins Rathaus.

Bitte betätigen Sie dann die Türklingel am Eingangsbereich des Rathauses, damit Ihnen geöffnet werden kann.

Termine sind während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses möglich:

Mo.:    08.00 - 12.00 Uhr
Di.:      08.00 - 12.00 Uhr
Mi.:      16.00 - 18.00 Uhr
Do.:     08.00 - 12.00 Uhr
Fr.:      08.00 - 12.00 Uhr

Erweiterte Sprechzeiten Bürger-, Standes- und Sozialamt
Di.:      07.00 - 12.00 Uhr
Mi.:      16.00 - 19.00 Uhr
Fr.:      08.00 - 14.00 Uhr

Kita´s und Schule

Kindergärten / Kinderkrippen

Die Notbetreuung wurde inzwischen stark ausgeweitet und wird auch vermehrt in Anspruch genommen.

Für den eingeschränkten Regelbetrieb unserer Kindertageseinrichtungen gilt aktuell folgendes:

Kindergärten Aktuell beschränkt sich der Besuch des Kindergartens pro Kind auf 1 Tag/ Woche. Die Betreuungszeiten sind eingeschränkt.

Kinderkrippen Die Betreuung in den Aichwalder Kinderkrippen erfolgt aktuell abwechselnd wochenweise. Die täglichen Betreuungszeiten sind eingeschränkt.

Generell gilt: Der Rahmen für den Wiedereinstieg sieht vor, dass nur maximal 50 Prozent der Kinder – bezogen auf die in der Betriebserlaubnis genehmigte Gruppengröße – jeweils gleichzeitig vor Ort betreut werden können. Vorrang haben dabei weiterhin die Kinder, die bereits in der erweiterten Notbetreuung betreut werden, sowie Kinder, bei denen ein besonderer Förderbedarf besteht. 
Sollten sich die Kinderzahlen in den Notgruppen also weiter erhöhen, kann sich dies auf die Betreuungsmöglichkeiten des eingeschränkten Regelbetriebs auswirken.

Grundschule

Seit 18.05.2020 findet für die Schüler/innen der Grundschule wieder eingeschränkter Präsenzunterricht statt.

Nach den Pfingstferien wird der Unterricht (insgesamt 10 Wochenstunden) in einem rollierenden System wochenweise für die Klassen 1 + 3, sowie die Klassen 2 + 4 stattfinden.

Notfallbetreuung

Seit Montag, 27.04.2020 wird die Notgruppenregelung in Aichwald ausgeweitet.
Ab sofort erhalten alle Eltern Zugang zur Notgruppe unter folgenden Vorrausetzungen:

  • Beide Elternteile beziehungsweise der oder die Alleinerziehende haben einen präsenzpflichtigen Arbeitsplatz außerhalb der Wohnung und sind für ihren Arbeitgeber unabkömmlich
  • Arbeitgeberbescheinigung/ Nachweis über Selbstständigkeit
  • Bestätigung der Erziehungsberechtigten mit Unterschrift, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist

Weiterhin hat der Gesundheitsschutz aber Vorrang. Daher dürfen die Gruppen nur mit maximal 50% der Kinder belegt werden.Sollte es mehr Anmeldungen geben, als Plätze angeboten werden können, wird anhand eins Rankings entschieden, wer Zugang zu den Notgruppenplätzen haben soll.Kriterien des Rankings sind:

  • Ein Elternteil arbeitet im Bereich der kritischen Infrastruktur und ist unabkömmlich (nach Corona-Verordnung)
  • Kinder deren Kindeswohl gefährdet ist
  • Kinder im Haushalt von Alleinerziehenden

Um sich für die Notgruppe anzumelden, verwenden sie bitte dieses Anmeldeformular (154,1 KB).

Rückerstattung der Kindergarten- und Kernzeitgebühren

Durch Rechtsverordnung der Landesregierung sind seit dem 17.03.2020 sämtliche Betreuungseinrichtungen (Kita, Krippe, Schulbetreuung) geschlossen worden. Von vielen Eltern wurde angefragt, ob die Gebühren für die jeweiligen Betreuungseinrichtungen weiter zu bezahlen sind.

Hierüber wollen wir Sie gerne informieren und Ihnen mitteilen, wie vorläufig verfahren wird:

Die Gebühren in den kommunalen Einrichtungen werden auf der Grundlage der jeweils geltenden Satzung erhoben. Entsprechend dieser Satzungen sind die Gebühren auch bei vorübergehender Schließung der Einrichtungen weiter zu bezahlen, sofern die Schließung nicht durch den Leistungserbringer (hier: Gemeinde Aichwald) zu verantworten ist. Die Schließung wurde durch Rechtsverordnung der Landesregierung veranlasst und liegt somit außerhalb des Verantwortungsbereichs der Kommune, weshalb die Gebühren grundsätzlich weiter zu entrichten sind.

Mittlerweile haben die Kommunen seitens des Gemeindetags die unverbindliche Empfehlung erhalten, die Gebühren für den Monat April vorerst nicht zu erheben, dabei aber deutlich darauf hinzuweisen, dass dieser vorläufige Erhebungsverzicht keinem Erlass der eigentlich satzungsmäßig zu leistenden Gebühren gleichkommt.

Die Gemeinde Aichwald wird dieser Empfehlung nachkommen und hat die Gebühren vom April inzwischen zurücküberwiesen sowie die Mai-Gebühren bislang nicht abgebucht.
Hinweis: Diese Handhabung stellt aktuelle noch keinen endgültigen Gebührenverzicht dar.
 
Der Gemeinderat wird sich in einer seiner nächsten Sitzungen mit der Thematik befassen.

Handel & Gewerbe in Aichwald

Handel & Gewerbe / Gaststätten in Aichwald

Die Aichwalder Gaststätten haben aktuell wie folgt für Sie geöffnet bzw. bieten weiterhin einen Abholservice an:

Gaststätte Zeiten Kontakt Besonderheiten
Landgasthof Hirsch Geöffnet:
Mo - So: 11 - 13:30 Uhr & 17:30 - 21:30 Uhr
363511
hirsch-aichwald@freenet.de
Gaststätte und Biergarten offen. Abholservice nach tel. Bestellung weiterhin möglich.
Gasthaus Ochsen Geöffnet:
Mi - So:  11:30 - 13:30 Uhr & 17 - 20 Uhr
361737
greiner-aichelberg@web.de
www.ochsen-aichwald.de
 
Gaststätte zum Liederkranz Geöffnet ab 02.06.2020:
Di - So: 11 - 14 Uhr &
             17 - 22 Uhr (Küche bis 21 Uhr)
88860528
www.zum-liederkranz.de
Abholservice (kleine Karte) nach tel. Bestellung.
Gaststätte Linde Geöffnet:
Di:          16 - 22 Uhr
Mi - Sa:  17 - 22 Uhr
So:         10 - 14 Uhr & 17 - 22 Uhr
0176/41052216
https://linde-aichwald.de
Abholservice (Di -Sa von 17 - 20 Uhr) nach tel. Bestellung weiterhin möglich
Gasthaus Rössle Geöffnet ab 27.05.2020:
Mo, Mi - Fr:  15 - 22 Uhr
Sa, So:         10 - 22 Uhr
361246
http://gasthaus-roessle.de
 
Gasthaus Waldhorn Geöffnet:
Mo, Mi - So: ab 11 Uhr
361200 Abholservice nach tel. Bestellung möglich.
Restaurant Schmollingers Biergärtle zur Waldschenke Geöffnet:
Mi - So: 11 - 22 Uhr
55096311
info@schmollingerland.de
Abholservice nach tel. Bestellung möglich
ASV Vereinsheim Geöffnet:
Di - Fr:  16 - 22 Uhr
Sa, So: 14 - 22 Uhr
362408  

Unterstützen Sie auch weiterhin unsere Aichwalder Gastronomen, Einzelhändler und sonstigen Betriebe.

Hinweis für die Aichwalder Unternehmer:

Haben auch Sie aufgrund der Corona-Pandemie Ihr Angebot angepasst, bieten Sie einen Liefer-/ Abholservice an oder haben einen Online-Shop eingerichtet?

Dann schicken Sie diese Informationen bitte per E-Mail an info@aichwald.de.

Wir nehmen Sie gerne in unsere Übersicht mit auf.

Gottesdienste und religiöse Veranstaltungen

Gottesdienste und religiöse Veranstaltungen

Die infektionsschützenden Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 im Bereich von Gottesdiensten und weiteren religiösen Veranstaltungen und Ansammlungen sowie Bestattungen wurde weiter gelockert. Den genauen Wortlaut der CoronaVO finden Sie hier (11,7 KB):

FAQ zum Thema Gottesdienste, religiöse Veranstaltungen und Bestattungen

  • Gottesdienste
  • Gebetsveranstaltungen

Außerdem werden bei Bestattungen, Urnenbeisetzungen und Totengebeten wieder maximal 50 Teilnehmende zugelassen.

Es sind jeweils besondere Schutzvorkehrungen zu treffen, die in einer Ausführungs-Verordnung des Kultusministeriums (11,7 KB) geregelt sind.

Hygienevorschriften

Betriebe und Arbeitnehmer/innen

Allgemeine Informationen

Ab Montag, 04.05.2020 gilt: Alle Ladengeschäfte – unabhängig von ihrer Verkaufsfläche – dürfen unter Auflagen wieder vollständig öffnen. Die 800 m²-Regelung entfällt.
Sie haben darauf hinzuwirken, dass

  • im Rahmen der örtlichen Gegebenheiten und des Notwendigen der Zutritt gesteuert und Warteschlangen vermieden werden,
  • ein Abstand von möglichst 2 Metern, mindestens 1,5 Metern, zwischen Personen eingehalten wird, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind.

Es gilt weiterhin die Richtgröße , dass sich pro 20m² Verkaufsfläche nur eine Person (einschließlich Personal) im Laden aufhalten soll.

Unter Hygiene-Auflagen dürfen des Weiteren öffnen:

  • Friseurbetriebe
  • Fußpflegestudios
  • Zahnärzte dürfen wieder uneingeschränkt praktizieren

Kostenfreie Plakate und Aufkleber zu Abstands- und Hygieneregeln

Pressemitteilung der Handwerkskammer Region Stuttgart vom 04.05.2020 (PN 022/2020 – 4. Mai 2020) Handwerkskammer und Kreishandwerkerschaften rüsten nach: Weitere 1.000 kostenfreie Exit-Kits für Mitgliedsbetriebe
Während der Corona-Pandemie ist an vielen Stellen besondere Vorsicht geboten: Ladengeschäfte dürfen nur mit Alltagsmasken betreten werden, ein Mindestabstand soll in der Öffentlichkeit eingehalten werden. Viele Unternehmer stehen derzeit vor der Herausforderung, Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner auf die geltenden Abstands- und Hygieneregeln in ihrem Betrieb hinzuweisen.  Die Handwerkskammer Region Stuttgart sowie die Kreishandwerkerschaften Stuttgart und Göppingen stellen den Handwerksunternehmen im Kammerbezirk deshalb kostenfreie Infomaterialien bereit, damit sie auf die Regeln zu Abstand und Hygiene hinweisen können. Aus Plakaten, Bodenaufklebern und weiteren Materialien im Look der Imagekampagne bestehen die sogenannten Exit-Kits, die Kunden und Mitarbeiter über die geltenden Abstands- und Hygieneregeln informieren. „Der Bedarf an diesen Infomaterialien ist nach wie vor extrem hoch“, erklärt Kammer-Hauptgeschäftsführer Thomas Hoefling. Knapp eintausend Pakete wurden bereits an Mitgliedsunternehmen verschickt. Bereits nach den ersten 72 Stunden seien alle bestellten Plakate und Aufkleber vergriffen gewesen. „Deshalb haben wir uns gemeinsam mit den Kreishandwerkerschaften Stuttgart und Göppingen dazu entschieden, eine weitere Versandaktion zu starten“, so der Hauptgeschäftsführer. Nicht nur in den seit heute geöffneten Friseursalons sind die Plakate zu sehen, auch viele Bäckereien, Autohäuser und weitere Ladengeschäfte profitieren von den Infomaterialien.  Weitere Infos zum Exit-Kit für Betriebe gibt es online unter www.hwk-stuttgart.de/exit

Kontaktstelle für die Sicherung von Lieferketten

Wirtschaftsministerium und IHK schaffen Kontaktstelle für die Sicherung von Lieferketten Die gemeinsame Kontaktstelle soll Unternehmen bei der Wiederherstellung von sicheren internationalen Lieferketten unterstützen. Sie wird für verschiedenste Problemstellungen kompetente Ansprechpartner und Hilfestellungen für zeitnahe Lösungen vermitteln.

Für konkrete Fragen aus der Wirtschaft steht die IHK unter der E-Mail-Adresse kontaktstelle-lieferketten@stuttgart.ihk.de zur Verfügung.

Im Wirtschaftsministerium ist für allgemeine Anfragen ab sofort die E-Mail-Adresse kontaktstelle-lieferketten@wm.bwl.de erreichbar.

Pressemitteilung (332,2 KB)

„Soforthilfe Corona“ der Landesregierung

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat ein Soforthilfeprogramm aufgelegt: Gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe, die sich unmittelbar infolge der Corona-Pandemie in einer existenzbedrohenden wirtschaftlichen Lage befinden und massive Liquiditätsengpässe erleiden, werden mit einem einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschuss unterstützt.

Richtlinie (259,7 KB) für die Unterstützung der von der Corona-Pandemie geschädigten Soloselbstständigen, Unternehmen und Angehörigen der Freien Berufe („Soforthilfe Corona“)

Aktuelles:

  • Erleichterungen bei den Förderbedingungen für Soforthilfen

Wirtschaft- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hofmeister-Krau: „Die Corona-Soforthilfe des Landes wird ohne Prüfung des privaten Vermögens ausbezahlt. Stattdessen müssen Antragssteller nur nachweisen, dass die laufenden betrieblichen Einnahmen nicht ausreichen, um die laufenden betrieblichen Kosten des Unternehmens zu finanzieren“.

Übersicht über die wichtigsten Förderprogramme (Land und Bund) (855,3 KB)

  • Land integriert Bundesprogramm in Soforthilfe Corona – Land fördert weiterhin auch Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten und behält großzügigere Regelung für Soloselbständige bei.

Neue Formulare sind  ab Donnerstag, 09.04.2020 verfügbar.

Pressemitteilung des Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau (588,5 KB).

Weitere Informationen

Corona-Soforthilfen ab sofort auch für die Land- und Forstwirtschaft geöffnet

Betroffene Landwirte können ab Donnerstag, 09.04.2020 einen Antrag auf Corona Soforthilfe stellen, nachdem die Richtlinie des Landes mit dem Bundesprogramm für Soforthilfen für durch die Corona-Krise in ihrer Existenz bedrohten kleinen Unternehmen und Soloselbständigen verzahnt wurde.

Die Förderung erfolgt im Rahmen eines einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschusses, zunächst für drei Monate, in Höhe von bis zu

  • 9.000 Euro für Soloselbstständige und Unternehmen mit bis zu fünf Beschäftigten,
  • 15.000 Euro für Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten,
  • 30.000 Euro für Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten.

Anträge können bis zum 31. Mai 2020 gestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier (200,9 KB):

Bescheinigung für Unternehmen der kritischen Infrastruktur (KRITIS)

Gerade bei systemrelevanten Unternehmen und Unternehmen der kritischen Infrastruktur (sogenannte KRITIS-Betriebe, zum Beispiel Unternehmen der Energieversorgung, der Lebensmittelversorgung oder der Medizintechnik) soll sichergestellt werden, dass es auch in der Corona-Pandemie nicht zu Lieferengpässen kommt. Diese Unternehmen werden teilweise von ihren Zulieferern nur dann beliefert, wenn sie nachweisen können, dass sie systemrelevant sind oder zur kritischen Infrastruktur zählen. Das kann die Lieferketten dieser Unternehmen beeinträchtigen

Die Bescheinigungen für KRITIS-Unternehmen werden nach Ostern von den Ortspolizeibehörden auf Antrag ausgestellt.

Weitere Informationen für KRITIS-Betreiber (95,3 KB)

Informationen für betroffene Arbeitnehmer/innen

Für betroffene Arbeitnehmer/innen hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales die wichtigsten Informationen zusammengestellt

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Pflegeeinrichtungen und -kräfte

Pflegeeinrichtungen und -kräfte

Die Ausgangsbeschränkungen für die Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen entfallen, so dass die Heimbewohnerinnen und Bewohnerinnen wieder die Einrichtung auch ohne triftigen Grund verlassen können.

Allerdings werden in der Corona Verordnung nun  besondere Vorgaben zum Infektionsschutz gemacht, zu denen unter anderem eine vierzehntägige Maskenpflicht in Gemeinschaftsräumen gehört, die für Bewohner gilt, die die Einrichtung verlassen haben. Siehe § 6, Absatz 4a.

#pflegereserve

Angesichts der angespannten Situation sind helfende Hände in vielen stationären und ambulanten Einrichtungen mehr als willkommen.
 

  • Einsatzbereite Pflegekräfte können sich unter Angabe verschiedener Kriterien, zum Beispiel ihrer Qualifikation, möglicher Einsatzbereiche und der gewünschten Arbeitszeit auf #pflegereserve registrieren.
  • Einrichtungen, die weitere Unterstützung benötigen, können anschließend durch Angabe ihrer Präferenzen mit den einsatzbereiten Menschen in Kontakt treten.

Mögliche Vertragsschließungen und Verhandlungen finden dann außerhalb der Plattform statt.  
Derzeit befindet sich die Plattform im Aufbau, das bedeutet: Alle einsatzbereiten Pflegekräfte können sich registrieren. In einem nächsten Schritt werden Einrichtungen aller Voraussicht ab der nächsten Woche die Möglichkeit haben, ihren Bedarf zu melden.
Gesucht werden examinierte Alten-, Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger, Pflegehelferinnen und -helfer sowie Angehörige weiterer pflegenaher Gesundheitsberufe.
Weitere Informationen und alle Unterstützungspartner im Land Baden-Württemberg finden Sie hier

ÖPNV

Informationen zum ÖPNV

Auch auf den ÖPNV hat der Maßnahmenkatalog zur Eindämmung der Coronakrise Auswirkungen.

Aktuelle Informationen des VVS sowie eine Übersicht zu den jeweils aktuellen Fahrplanänderungen finden Sie hier:

Pressemitteilungen des VVS

Allgemeines

Elektronische Fahrplanauskunft (EFA) Der aktuelle Fahrplan ist in der elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) erfasst und kann über die App „VVS mobil“ und vvs.de abgerufen werden. Fahrgäste werden gebeten, sich vor Fahrtantritt über ihre Verbindung zu informieren.
 

Vordereinstieg im Bus Um das Fahrpersonal vor einer Infektion zu schützen, ist im Busverkehr die vordere Tür bis auf Weiteres gesperrt und es findet kein Ticketverkauf durch den Fahrer mehr statt. Bitte steigen Sie nur noch in den hinteren Türen ein. Dies ist notwendig, damit der Busverkehr möglichst lange aufrechterhalten werden kann.

Bitte Tickets im Vorverkauf  erwerben (z. B. über die Ticketautomaten) oder ein HandyTicket über die App „VVS mobil“ kaufen. Das EinzelTicket ist per Handy sogar günstiger als beim Busfahrer.

Kundenzentren Die Reisezentren der Deutschen Bahn werden überwiegend geschlossen.

Im VVS stehen ab Freitag, den 20. März 2020, nur noch das Reisezentrum Stuttgart Hbf (Öffnungszeiten täglich 9 bis 18 Uhr) und die Video-Reisezentren Ludwigsburg, Marbach, Waiblingen, Leonberg, Korntal, Böblingen und Göppingen (Öffnungszeiten Mo– Fr 6 bis 19.30 Uhr, Sa – So 8 bis 18.30 Uhr) zur Verfügung.

Auch das SSB-Kundenzentrum an der Haltestelle Stadtmitte/Rotebühlplatz ist geschlossen. Die Kundencenter von Abellio und Go-Ahead werden ebenfalls geschlossen.

Veranstaltungen und Versammlungen

Informationen zu Veranstaltungen und Versammlungen

Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmern, auch in Betrieben, Behörden und Einrichtungen, sind bis zum Ablauf des 31. August 2020 untersagt; bei der Bemessung der Teilnehmerzahl bleiben die Beschäftigten und sonstigen Mitwirkenden außer Betracht. 

Auszug auf der aktuellen CoronaVO (155,7 KB):

Einschränkungen des Aufenthalts im öffentlichen Raum und von Ansammlungen, Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist bis zum Ablauf des 30. Juni 2020 nur alleine oder in einer Gruppe mit Angehörigen von bis zu zwei Haushalten oder mit bis zu zehn Personen gestattet. Zu anderen Personen ist im öffentlichen Raum, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Personen ab dem vollendeten sechsten Lebensjahr müssen zum Schutz anderer Personen vor einer Verbreitung des SARS-CoV-2Virus

  1. im öffentlichen Personenverkehr, an Bahn- und Bussteigen sowie in Flughafengebäuden und
  2. in den Verkaufsräumen von Ladengeschäften und allgemein in Einkaufszentren

eine nicht-medizinische Alltagsmaske oder eine vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn dies nicht aus medizinischen Gründen oder aus sonstigen zwingenden Gründen unzumutbar ist oder wenn nicht ein anderweitiger mindestens gleichwertiger baulicher Schutz besteht.

Außerhalb des öffentlichen Raums sind Veranstaltungen und sonstige Ansammlungen von jeweils mehr als zwanzig Personen vorbehaltlich des Selbstorganisationsrechts des Landtages und der Gebietskörperschaften bis zum Ablauf des 30. Juni 2020 verboten. Dieses Verbot gilt nicht, wenn die teilnehmenden Personen ausschließlich

  1. in gerader Linie verwandt sind, wie beispielsweise Eltern, Großeltern, Kinder und Enkelkinder,
  2. Geschwister und deren Nachkommen sind oder
  3. dem eigenen Haushalt angehören

sowie für deren Ehegatten, Lebenspartnerinnen oder Lebenspartner oder Partnerinnen oder Partner.

Hier finden Sie die gesamte CoronaVO (155,7 KB)

Einrichtungen

Informationen zu Einrichtungen

Auszug auf der aktuellen CoronaVO (155,7 KB):

Einschränkung des Betriebs von Einrichtungen

Der Betrieb folgender Einrichtungen wird bis zum Ablauf des 30. Juni 2020 für den Publikumsverkehr untersagt:

  1. Kultureinrichtungen jeglicher Art, insbesondere Theater, Schauspielhäuser, Freilichttheater,
  2. Kinos,
  3. Schwimm- und Hallenbäder, Thermal- und Spaßbäder, Saunen,
  4. alle öffentlichen und privaten Sportanlagen und Sportstätten, insbesondere Fitnessstudios sowie Tanzschulen, und ähnliche Einrichtungen,
  5. Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen; untersagt ist auch jede sonstige Ausübung des Prostitutionsgewerbes im Sinne von § 2 Absatz 3 des Prostituiertenschutzgesetzes,
  6. Clubs und Diskotheken,
  7. Messen, nicht-kulturelle Ausstellungen, Spezialmärkte und ähnliche Einrichtungen und
  8. Betrieb von Reisebussen im touristischen Verkehr.

Von der Untersagung nach Absatz 1 sind ausgenommen:

  1. Kultureinrichtungen jeglicher Art und Kinos, wenn und soweit der Betrieb durch Rechtsverordnung nach Absatz 4 zugelassen ist,
  2. Museen, Freilichtmuseen, Ausstellungshäuser und Gedenkstätten, 
  3. Autokinos
  4. Schwimm- und Hallenbäder, Thermal- und Spaßbäder und Saunen, wenn und soweit der Betrieb durch Rechtsverordnung nach Absatz 8 zugelassen ist,
  5. alle öffentlichen und privaten Sportanlagen und Sportstätten, insbesondere Fitnessstudios, sowie Tanzschulen und ähnliche Einrichtungen, wenn und soweit der Betrieb durch Rechtsverordnung nach Absatz 8 zugelassen ist,
  6. Häfen und Flugplätze,
  7. Messen, nicht-kulturelle Ausstellungen, Spezialmärkte und ähnliche Einrichtungen, wenn und soweit der Betrieb durch Rechtsverordnung nach Absatz 4 zugelassen ist und 
  8. ab 15. Juni Betrieb von Reisebussen im touristischen Verkehr, wenn und soweit der Betrieb durch Rechtsverordnung nach Absatz 9 zugelassen ist.

Übungsbetrieb in Aichwald

Aktuell stehen unsere gemeindlichen Einrichtungen wie Sporthallen, die Schurwaldhalle inkl. Vereinsräume für den Übungsbetrieb nicht zur Verfügung.

Hier finden Sie die gesamte CoronaVO (155,7 KB) (jeweils aktuellste Fassung), sowie die entsprechenden Auslegungshinweise 

Einreise nach Baden-Württemberg

Informationen zur Einreise

Häusliche Quarantäne für Ein- und Rückreisende; Beobachtung

Auszug aus der "CoronaVO Einreise": (1) Personen, die auf dem Land-, See-, oder Luftweg aus einem Staat außerhalb der Bundesrepublik Deutschland in das Land Baden-Württemberg einreisen, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern; dies gilt auch für Personen, die zunächst in ein anderes Land der Bundesrepublik Deutschland eingereist sind. Den in Satz 1 genannten Personen ist es in diesem Zeitraum nicht gestattet, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht ihrem Hausstand angehören.

(2) Die von Absatz 1 Satz 1 erfassten Personen sind verpflichtet, unverzüglich die für sie zuständige Behörde zu kontaktieren und auf das Vorliegen der Verpflichtungen nach Absatz 1 hinzuweisen. Sie sind ferner verpflichtet, beim Auftreten von Krankheitssymptomen die zuständige Behörde hierüber unverzüglich zu informieren.

Die vollständige "CoronaVO Einreise" finden Sie hier: (124,3 KB)

Hilfsangebote

Koordination von Nachbarschaftshilfe durch die Gemeinde

Koordination von Nachbarschaftshilfe durch die Gemeinde

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben in den vergangenen Tagen die Bereitschaft zur Unterstützung ihrer Mitmenschen ausgedrückt.
Die Gemeindeverwaltung hat dieses Angebot aufgegriffen und koordiniert ab sofort diese Art der Nachbarschaftshilfe.
Wenn Sie Ihren Mitbürgerinnen und Mitbürgern beim Einkaufen oder sonstigen Erledigungen helfen möchten oder selber Hilfe benötigen,füllen Sie bitte dieses Formular (169 KB) aus und senden es per E-Mail an helfer@aichwald.de.
Wenn Sie keinen Internetzugang besitzen, nehmen wir Ihr Hilfsangebot bzw. -gesuch unter Tel. 0711 / 36909 -11 auch gerne telefonisch entgegen.
Wichtig ist, dass es z.B. bei der Übergabe der eingekauften Waren zu keinem direkten Kontakt kommt - ansonsten würde der Nutzen der Maßnahme in Frage gestellt.
Weitere Informationen finden Sie hier (146,2 KB)

Hinweis für Hilfesuchende

Bitte beachten Sie die Tipps für Hilfesuchende (216,2 KB) der Polizei.

Einkaufservice des DRK

Einkaufservice des DRK

Einstellung des Lieferservice zum 18. Juni 2020

Aufgrund der bisher positiven Entwicklungen der CoronaPandemie und der rückläufigen Anzahl an Bestellungen, wir das DRK seinen Einkaufsservice zum 18. Juni vorerst einstellen.

Letzte Lieferung: Donnerstag 18. Juni 2020.

Sollte sich an den behördlichen Lockerungen etwas ändern oder eine zweite Infektionswelle bevorstehen, wird das DRK neu entscheiden ob der Einkaufsservice wieder aufgenommen wird.
In diesem Fall werden Sie über die üblichen Medien informiert.
 
Das DRK bedankt sich für Ihr Vertrauen und wünscht Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund!

Verkaufsstellen von "Mund-Nasen-Bedeckungen"

Verkaufsstellen von "Mund-Nasen-Bedeckungen"

Seit Montag, 27.04.2020 gilt auch in Baden-Württemberg eine Maskenpflicht beim Einkauf und in den öffentlichen Verkehrsmitteln.
An folgenden Stellen sind "Mund-Nasen-Bedeckungen erhältlich: (Stand: 11.05.2020)

Aichelberg
Name/ Geschäft Kontakt Preis je Maske
Josefa Montwill Tel.: 362211
Mobil: 0163/9178530 (WhatsApp)
E-Mail: jomomuetzen@gmx.de

Für Brillenträger geeignet. Modelle liegen auch bei Blumen Dilger aus.
15 Euro
Aichschieß
Name/ Geschäft Kontakt Preis je Maske
Claudia Maier Tel.: 364307 8 Euro
Nadine Schmidt E-Mail: nadine.ns.schmidt@googlemail.com 8 Euro
Ursula Hermann Tel.: 0176/73593062,
Verkauf auch bei der Bäckerei Stolle, Shell-Tankstelle und beim Friseur Müller
7 Euro
Laura Horngacher Tel.: 361289, E-Mail: laura@horngacher.de 8 - 10 Euro
Krummhardt
Name/ Geschäft Kontakt Preis je Maske
Familie Köhle vor dem Dorflädle 8 Euro
Lobenrot
Name/ Geschäft Kontakt Preis je Maske
Ute Schramm Tel.: 51878283 mit Anrufbeantworter, www.Lise-und-Lotte-und-Ich.de
für Brillenträger geeignet. Wenn das Schild für meinen Laden am Garteneingang aufgestellt ist habe ich geöffnet.
ohne Nasenclip 9,50 €
mit Nasenclip 10 €.
Schanbach
Name / Geschäft Kontakt Preis je Maske
Fadik Koyuncu Tel.: 2306378 6 Euro
Familie Köhle Auf dem Feldweg hinter dem Pflegeheim (Gabweg). Selbstbedienung im Garten, Kasse steht bereit. 8 Euro
Daniela Lankmeyer Tel.: 0172 / 7687286 (ab 18 Uhr) Kinder: 4 Euro
Erwachsene: 6 - 7 Euro
Sonja Rauscher E-Mail: sora.masken@web.de 9,50 Euro
Ursula Hermann Tel.: 0176/73593062,Verkauf auch bei der Bäckerei Stolle 7 Euro
Josefa Montwill Tel.: 362211Mobil: 0163/9178530 (WhatsApp)E-Mail: jomomuetzen@gmx.de
Für Brillenträger geeignet. Modelle liegen auch bei Optik Pfauenauge aus.
15 Euro
Pavillon der Vintageträume Tel.: 363305 8 Euro
Ben´s Schreibwaren & mehr Tel.: 364512 10 - 12 Euro

Sie stellen aktuell "Mund-Nasen-Bedeckungen" her und sind an einer Veröffentlichung interessiert?


Dann melden Sie sich gerne per E-Mail (helfer@aichwald.de) oder Tel. 36909-11 bei uns.
 
Folgende Daten werden für eine Veröffentlichung benötigt:

  • Name
  • Ortsteil
  • Telefonnummer oder E-Mailadresse
  • Preis pro Maske

Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Bleiben Sie gesund!

Weiterführende Informationen und Links

Aktionen für Kids

Digitale Lernangebote für die Zeit der Schulschließungen

Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kindergärten in Baden-Württemberg sind aktuell geschlossen, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verzögern.

Das Kultusministerium hat auf seiner Website eine Übersicht an freien, digital zugänglichen Sport- und Bildungsangeboten veröffentlicht, die Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer während der schulfreien Zeit nutzen können.

Kids basteln für Senioren - Osterbastelaktion

Herzlichen Dank

Bei der Osterbastelaktion des Jugendhaus DOMINO für das Aichwalder Seniorenzentrum sind fast 150 Kunstwerke zusammengekommen.

Vielen herzlichen Dank an alle Kinder und Eltern, die sich an der Aktion beteiligt haben. Dank eurer Mithilfe und Kreativität konnte das Team vom Jugendhaus DOMINO den Bewohnern des Seniorenzentrums am Ostersamstag einen kleinen Ostergruß übergeben. Von gemalten Ostereiern auf Papier, über gehäkelte Osterelefanten, bunten Papierblumen, bunte Pappmaché-Schweinchen bis zu Toilettenpapierrollen-Osterhasen - mit euren Kunstwerken habt ihr bei den Pflegern und Bewohnern für viel Freude gesorgt.

Informationen für Geflüchtete

Wichtig! / Important! / Important! / هام

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner der Krummhardterstr. 80,
wenn Sie trotz des aktuell bestehenden Besuchsverbotes Besucher in Ihrer Wohneinheit antreffen sollten, die das Haus nicht unverzüglich verlassen, können Sie dies unter 110 der Polizei melden.
 
Dear residents of Krummhardterstr. 80,
If, despite the current ban on visiting, you should find visitors in your apartment who do not leave the house immediately, you can report this to the police at 110.
 
Chers habitants de Krummhardterstr. 80,
Si, malgré l'interdiction actuelle de visite, vous devez trouver des visiteurs dans votre appartement qui ne quittent pas la maison immédiatement, vous pouvez le signaler à la police au 110.
 
أعزائي سكان Krummhardterstr. 80 ،إذا وجدت ، على الرغم من الحظر الحالي على الزيارة ، زوارًا في شقتك لا يغادرون المنزل على الفور ، يمكنك إبلاغ الشرطة بذلك على 110.

Regelungen und Sprechstunden auf dem Campus / Regulations and consultation hours on campus / Règlements et heures de consultation sur le campus / اللوائح وساعات الاستشارة في الحرم الجامعي

Informationen zum Coronavirus / About Coronavirus / À propos de Coronavirus / حول فيروس كورونا

Informationen zur Erkrankung und zur Vorbeugung / Information on disease and prevention / Informations sur les maladies et la prevention / معلومات عن الأمراض والوقاية منها

Weiter Informationen / Further Information /  ا بشأن ًمعرفته حالي كورونا؟ما يجب عليك  

Von Geflüchteten gedrehte Informationsvideos / Information videos shot by refugees / Vidéos d’information tournées par des réfugiés / مقاطع فيديو إعلامية التقطها لاجئون

Hygienemaßnahmen / Hygiene measures / Mesures d’hygiène / تدابير النظافة الصحية

Corona-Verordnung / Corona Regulation / Réglementation Corona / كورونا التنظيم

Aktionen / Actions / Actions / الاجراءات

Deutsch lernen

Kontakt

Corona-Hotline des Landkreis Esslingen

Tel.: 0711 / 3902 41966
Mo - Mi: 08:00 - 15:00 UhrDo:         08:00 - 18:00 UhrFr:          08:00 - 12:00 Uhr

Koordination Nachbarschaftshilfe

Tel.:      0711 / 36909 -11
E-Mail: helfer@aichwald.de
Mo - Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

Nummer gegen Kummer:

Eltern-Telefon Tel.: 0800 / 1110550
Mo - Fr:  09:00 - 11:00 Uhr
Di, Do:   17:00 - 19:00 Uhr

Kinder- und Jugendtelefon Tel.: 116111
Mo - Sa: 14:00 - 20:00 Uhr

Online-Beratung E-Mail & Chat für Kinder und Jugendliche rund um die Uhr erreichbar.

Nummer gegen Kummer e.V. bietet bundesweit kostenlose und anonyme Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern.

Hinweis

Alle Informationen dieser Seite beziehen sich auf unseren derzeitigen Kenntnisstand und werden bei neuen Entwicklungen fortlaufend angepasst.
Zuletzt aktualisiert: 01.07.2020, 12 Uhr

Kartenansicht & Übersicht

Kontakt

Gemeindeverwaltung
Seestraße 8, 73773 Aichwald
Tel.:  0711 / 36 909 - 0
Fax.: 0711 / 36 909 - 18
E-Mail: info@aichwald.de

Öffnungszeiten

Sprechzeiten
Mo. 8.00 - 12.00 Uhr
Di. 8.00 - 12.00 Uhr
Mi. 16.00 - 18.00 Uhr
Do. 8.00 - 12.00 Uhr
Fr. 8.00 - 12.00 Uhr
Sprechzeiten (Bürgeramt)
Di. 7.00 - 12.00 Uhr
Mi. 16.00 - 19.00 Uhr
Fr. 8.00 - 14.00 Uhr

Amtsblatt (1,955 MB)