Aichwald im Überblick

Luftaufnahme von Aichwald 2015 | HD ca. 53Mb, Bavaria Luftbild Verlags GmbH

Mobiles Video (10,599 MB)


Die Geschichte der heutigen Gemeinde Aichwald begann erst 1974. Im Zuge der Kommunalreform schlossen sich die drei bis dahin selbständigen Gemeinden Aichelberg, Aichschieß (mit Krummhardt) und Schanbach (mit Lobenrot) zur Gemeinde Aichwald zusammen. Die Einwohnerzahl stieg daraufhin schnell an: Hatte Aichwald 1974 noch 5.500 Einwohner, so stieg die Zahl innerhalb von 8 Jahren auf 8.000 Einwohner an.

Die Gemarkung Aichwalds umfasst eine Fläche von 1468 ha. Rund 45% der Markungsfläche werden von der Landwirtschaft genutzt, jedoch in zunehmendem Maße im Nebenerwerb. Im Ortsteil Aichelberg wird an den Südhängen hin zum Remstal auf ca. 13 ha Wein angebaut. Nicht zu vergessen ist der für den Schurwald typische Erdbeer- und Himbeeranbau.


Ortsteile: Aichelberg, Aichschieß, Krummhardt, Lobenrot, Schanbach


Bevölkerungszahlen (Stand 31.01.2017):
Aichwald insgesamt: 7.565
Ortsteil Aichelberg: 2.279
Ortsteil Aichschieß: 1.589
Ortsteil Krummhardt: 754
Ortsteil Lobenrot: 228
Ortsteil Schanbach: 2.715

Geographische Lage:
Auf der Liashochfläche des Vorderen Schurwaldes zwischen Rems- und Neckartal.

Meereshöhe, Markungsfläche:
Höchster Punkt: Wasserbehälter Lobenrot 480 m ü. NN
Tiefster Punkt: Zolterbachbrücke 285 m
Waldfläche 617 ha
Markungsfläche 1468 ha

Verkehrsanbindung:
Buslinie Esslingen – Aichwald 10 km, Linie Nr. 114
ca. 20 km zur Landeshauptstadt Stuttgart
ca. 10 km zur B 10 Stuttgart – Ulm und B 29 Waiblingen – Aalen
ca. 20 km zur A 8 Stuttgart – München (Anschlussstelle Wendlingen)

Bundesland Baden-Württemberg
Regierungsbezirk Stuttgart
Verband Region Stuttgart

      Zum Seitenanfang